disziplinen verbinden.

Joachim Müller studierte Architektur an der RWTH Aachen und der University of Sheffield (GB). Nach der Mitarbeit in verschiedenen Architek­turbüros, u.a. "Gatermann + Schossig" (Köln) und "Kahlfeldt Architekten" (Berlin), sowie seinem Diplom an der RWTH Aachen (Prof. Coersmeier/ Prof. Marg) war er von 1999 bis 2004 als projektleitender Architekt im Büro Prof. Coers­meier (Köln) tätig.

Seit 2004 ist er selbstständiger Architekt sowie von 2004-2011 als wissenschaftlicher Mitarbeiter und akademischer Rat der Abteilung Bauwissenschaften an der Universität Duisburg-Essen in Lehre (Studiengang Bauingenieurwesen) und Forschung tätig - zunächst am Fachgebiet "Konstruktive Gestaltung, Leichtbau", später "Baustatik und Baukonstruktion". Schwerpunkte der Arbeit waren ganzheitliches, nachhaltiges, material- und ener­gieeffizientes Gestalten sowie die Entwicklung und Betreuung von Bausystemen, Leichtbaustruktu­ren und leichten Flächentragwerken aus Mem­branen, Glas, Stahl oder natürlichen Baustoffen wie Holz und Bambus - bis hin zu Fragen der Übertragung bionischer Prinzipien auf das Bauen.

Im Rahmen seiner 2010 abgeschlossenen Promotion, zahlreichen Vorträ­gen und Veröffentlichungen sowie der von ihm begründeten Materialagentur LEICHTBAUMATERIAL befasst er sich in besonderer Weise mit der Nutzung innovativer Werkstoffe und Konstruktionsweisen im Sinne des Leichtbaues und der Energieeffi­zienz in der bau­lichen Anwendung. Je nach Ausrichtung und Umfang wird dabei auch ein interdisziplinäres Netzwerk von Spezialisten mit einbezogen.

2011 wurde er als > Professor für Integrales Entwerfen, Bauproduktdesign und Materialinnovation an die Hochschule Augsburg berufen und lehrt als Studiengangsleiter im Studiengang > Energieeffizientes Planen und Bauen - E2D der Fakultät für Architektur und Bauwesen.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now